DUALABILIS

  • Neue Musik / Komponierte Musik
  • Elektronische / Elektroakustische Musik
  • Konzert

Unerhörte Musik

Di., 07.11.2023, 20:00 - 22:00 | Berliner Kabarett Anstalt (BKA-Theater)

Rafael Luc steht vor eine blauen Wand mit einem Synthesizer.
© Bartosz Maz

Dualabilis (lateinisch dualis – »doppelt«, von duo – »zwei«, dann lateinisch labilis – »wackelig, unbeständig, vergänglich«).

In einem dualistischen Konzert gibt es eine Beziehung zwischen instrumentaler Substanz und Elektronik, Komposition und Improvisation. Aber nicht nur das Material der Stücke weist Doppelcharakter auf. Auch die Form der Akkordeons gliedert sich in zwei Teile, die einander polarisiert gegenüberstehen – die Manuale sind einander entgegengesetzt, ergänzen sich aber auch.

Der zweite Teil des Konzerttitels bezieht sich auf die Idee der Instabilität, der Veränderlichkeit und des Übergangs in extreme Zustände.

Programm



    Julius Eastman »Evil N****r« 1979/ arr. Piotr Peszat 2019, DE
    Paweł Hendrich »Dualabilis« 2019, DE
    Wojtek Blecharz »3rd Phase« 2012, DE
    Oxana Omelchuk »...die bäume wachsen in den himmel nicht...« 2009/2023, DE
    Aleksandra Gryka »cosmic unicorn radiation« 2023, UA
  • Maciej Frąckiewicz | Akkordeon
  • Rafał Luc | Akkordeon
  • Marta Śniady | Elektronik

Information

Digitale Veranstaltung hybrid
Veranstaltungslink: https://youtube.com/live/VGD_6HMlWVA
Standort:
Zeit:
  • Di., 07.11.2023, 20:00 - 22:00
  • Pause: nein
Tickets:

Kontakt und Förderung