Berliner Künstlerprogramm (BKP) des DAAD

Deutscher Akademischer Austauschdienst

17. Dezember 2023

Logo des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst)
©DAAD

Das Berliner Künstlerprogramm (BKP) des DAAD ist eines der weltweit renommiertesten Artist-in-Residence-Programme für bereits etablierte Künstlerinnen und Künstler in der Bildenden Kunst, in Film, Literatur und Musik.

Programmbeschreibung

Das Berliner Künstlerprogramm versteht sich als Plattform für einen über Europa hinausgehenden Kunst- und Kulturaustausch. Jährlich werden weltweit rund 20 Stipendien für einen meist einjährigen Aufenthalt in Berlin ausgeschrieben. Die Stipendien richten sich an außergewöhnliche und bereits international etablierte Künstlerinnen und Künstler aus dem Ausland. Anliegen des Berliner Künstlerprogramms ist, den Gästen einen Freiraum für ihr Schaffen zu bieten, die Vielfalt und Unterschiedlichkeit künstlerischer Positionen zu fördern und die Freiheit der Kunst und des Wortes zu stärken. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben deshalb auch alle Freiheiten, sich zu entfalten, an ihren Werken zu arbeiten oder sich auszutauschen.

Zielgruppe

International bekannte und herausragende Künstlerinnen und Künstler aus dem Ausland, die nach Berlin kommen möchten, um an ihren Werken zu arbeiten und sich auszutauschen. Das Alter spielt keine Rolle.

Stipendienleistung

Die Stipendienleistungen in Form von monatlichen Raten ermöglichen eine angemessene Lebenshaltung; möblierte Wohnungen werden gestellt. Reise- und Gepäckkosten (auch für Partner und Kinder, wenn sie sich während des gesamten Einladungszeitraums in Berlin aufhalten) werden übernommen, ebenso Kranken-, Unfallversicherung und Deutschunterricht.

Bewerbung

Die Bewerbungsphase für Stipendien im Jahr 2025 in den Bereichen Film, Literatur und Musik & Klang ist ab sofort eröffnet. Die Deadline ist der 17. Dezember 2023 um 23:59 CET. 
In der Sparte der bildenden Künste werden Kandidat*innen von einer Fachjury nominiert und ausgewählt. Aus diesem Grund können in dieser Sparte keine Bewerbungen eingereicht werden.

Bitte lesen Sie die Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Stipendienleistungen, bevor Sie den Bewerbungsprozess starten: FAQ.

Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sich auf der Webseite des Berliner Künstlerprogramms.

  • Förderung
  • DAAD
  • Residency

Zum Weiterlesen

Marta Stankevica, CC BY 4.0 Woman_Writing_a_Letter

Leitfaden | Wie schreibe ich einen Förderantrag?

Zunächst geht es in dem Text um die Arbeitsweisen und Entscheidungsgrundlagen von Jurys, um sich später beim Schreiben des Antrags die Situation von Jurymitgliedern hineinversetzen zu können. Der Text geht auf die Unterschiedlichen Schritte bei der Antragstellung sowie die Bestandteile ein...

Logo der Ernst von Siemens Musikstiftung

Ensemble-Förderpreise (Frist: 15.03.2024)

Die Ensemble-Förderpreise der Ernst von Siemens Musikstiftung wurden ins Leben gerufen, um Ensembles möglichst individuell und nachhaltig in ihrer künstlerischen und strukturellen Weiterentwicklung zu unterstützen. Zwei Ensembles werden je mit bis zu 75.000 € ausgezeichnet.

Schriftzug der Allianz Foundation

Förderprogramm Allianz Foundation (Frist: Januar 2024)

Die Allianz Foundation fördert Initiativen mit zivilgesellschaftlichem, ökologischem, kulturellem & künstlerischem Hintergrund. Einen Schwerpunkt legen wir auf Projekte, die an der Schnittstelle dieser Bereiche arbeiten und einen systemischen Wandel anstreben.

Logo der Aventis Foundation

Digitale Experimente (Frist: 31.12.2023)

Mit der Förderreihe »Digitale Experimente« unterstützen wir Projekte von professionellen Kulturinstitutionen, die sich mit der Verbindung von Kultur und Technologie beschäftigen.

Logo der Aventis Foundation

Förderreihe »Klang« Aventis Foundation (Frist: 31.03.2024)

Mit unserer Förderreihe »Klang« unterstützen wir gezielt professionelle freie Ensembles und Orchester der klassischen Musik in Deutschland. Wir möchten die Stellung dieser Klangkörper stärken und gleichzeitig die Musikvermittlung sowie die Ausbildung von Spitzennachwuchs ermöglichen.