Magazin

field notes ist das Print- und Online-Magazin für zeitgenössische Musik in Berlin. Wir berichten über aktuelle Entwicklungen und Veranstaltungen aus den Bereichen Neue Musik, Echtzeitmusik und Improvisation, Musiktheater und Oper, elektronische und elektroakustische Musik sowie Klangkunst bzw. Sound Art.

Filter

Ein Schrank mit Schallplatten, darin eine Schallplatte von Phill Niblock.

Releases des Monats | Oktober 2023

Im Oktober gratulieren wir zuallererst Phill Niblock mit leichter Verspätung zum 90. Geburtstag. Dazu kommen neue Veröffentlichungen von Ah! Kosmos und Hainbach, JJJJJerome Ellis, Paweł Kulczyński, Polwechsel und anderen.

Future Soundscapes Festival 2023 von Andrea Vollmer

Bericht | Die Möglichkeit der Verbindung

An zwei Tagen brachte beim Future Soundscapes Festival eine Reihe von Künstler*innen ihre unterschiedlichen Ansätze multimedialen Denkens ins silent green Kulturquarter. Celeste Dittberner war für field notes mittendrin.

VanProject beim LABOR SONOR 2023 von Dafne Narvaez

Bericht | Die Kraft der Kontraste

Im Rahmen des Monats der zeitgenössischen Musik lud LABOR SONOR drei sehr unterschiedliche Acts ins Ballhaus Ost. Philipp Gschwendtner war für field notes vor Ort.

Die Mitglieder des Kollektiv Unruhes im Halbdunkel. Foto von Norbert Frank

Interview | Das Kollektiv Unruhe über »NOT FOUND« #34

Lara Alarcón und Olivia Palmer-Baker vom Kollektiv Unruhe sprechen mit field notes-Redakteur Kristoffer Cornils über das Gefühl von Sicherheit, verhärteten Strukturen und natürlich ihre neue Kollektivkomposition für die Klangwerkstatt Berlin.

A checkered, donut-shaped geometric form in front a red background, underneath the radio URL

Feature | Für eine nachhaltigere kuratorische Praxis

Wie könnte von Künstler*innen geleitete, nachhaltige Kuration aussehen? Forscherin und Kuratorin Rim Irscheid erklärt das am Beispiel eines Community-Radios.

A section in a record stores that says "music to fuck your head"

Releases des Monats | Mai bis September 2023

Kristoffer Cornils hört neue Releases von Marginal Consort, Ehsan Saboohi, Theo Nabicht und seinem Projekt Circle Line, Aleksandra Słyż und vielen anderen.